Die Rolle des Scrum Masters

Laut Scrum Guide ist der Scrum Master ein Servant Leader (dienender Führer) für das Scrum Team [1], wobei ein Servant Leader, im Gegensatz zur traditionellen Führungskraft wie z.B. ein klassischer Projektleiter, keine beherrschende Macht an der Spitze einer Hierarchie besitzt.

Der Servant Leader konzentriert sich hingegen vor allem auf das Wachstum und Wohlbefinden der Menschen und der Organisation, zu der er gehört, stellt die Bedürfnisse der anderen in den Vordergrund und hilft den Menschen sich entwickeln und so viel wie möglich zu leisten zu können [2].

Da der Scrum Master nicht die Führungsposition eines Projektleiters im herkömmlichen Sinne einnimmt, hat er weder Personalgewalt noch besitzt er die Befugnis, um Einfluss auf die Organisation und die Entscheidungen des Entwicklungsteams zu nehmen. Allerdings erstreckt sich seine Führungrolle auf den Entwicklungsprozess und Scrum im Gesamten, die er im Team verantwortet. Im Scrum Guide heißt es hierzu: „Der Scrum Master ist für das Verständnis und die Durchführung von Scrum verantwortlich. Er tut dies, indem er dafür sorgt, dass das Scrum Team die Theorie, Praktiken und Regeln von Scrum einhält. [1]“

Quellen:

[1]: Der Scrum Guide, Ken Schwaber und Jeff Sutherland, Juli 2013, https://www.scrum.org/Scrum-Guide
[2]: What Is Servant Leadership, Robert K. Greenleaf Center for Servant Leadership, https://greenleaf.org/what-is-servant-leadership

Agilität – Was ist das?

Was genau ist eigentlich Agilität? Sucht man nach Synonymen für Agilität, so findet man schnell Begriffe wie Gewandtheit, Wendigkeit oder Beweglichkeit. Dabei richtet sich die Beweglichkeit…

Weiter lesen »

Die Rolle des Scrum Masters

Laut Scrum Guide ist der Scrum Master ein Servant Leader (dienender Führer) für das Scrum Team [1], wobei ein Servant Leader, im Gegensatz zur traditionellen Führungskraft…

Weiter lesen »