Wir sorgen für einen effektiven Umgang mit einer veränderten Arbeitswelt

Glossar

Einträge

A

Agile Coach

Agile Coaches unterstützen Organisationen, Teams und Individuen in ihrer Veränderung im Sinne agiler Werte und Prinzipien. Hierfür nutzen sie Coaching, Training und Sekundärberatung.

Coaching bedeutet, keine direkten Lösungswege zu liefern, sondern den Klienten zu begleitet eigene Lösungswege zu entwickeln. Trainings helfen, fehlendes Wissen über Agilität sowie deren Werte und Prinzipien zu vermitteln, um Lücken für die eigene passende Lösungsfindung durch den Klienten zu schließen. Sekundärberatung eröffnet dem Coach einen Weg, durch Impulse und Denkanstöße den vorhandenen Lösungsraum des Klienten gezielt zu erweitern.

Unabhängig von der gewählten Unterstützungsform sorgen agile Coaches dafür, dass die Entscheidung und Verantwortung für den nächten Schritt der jeweiligen Vewränderung beim Klienten verbleibt.

Agile Coaches bedienen sich in allen Unterstützungsformen, insbesondere Training und Sekundärberatung, einer coachenden Haltung. Das heißt das sich agile Coaches empatisch, distanziert zur Sache und dissotiiert zum System verhalten.

Der Zielraum des Coachings ergibt sich aus dem Auftrag des Teams oder der Organisation. Aus diesem Auftrag lassen sich die Rechte und Pflichten als agiler Coach ableiten.

C

Coaching

Das Wort „Coach“ kommt ursprünglich aus dem Englischen und bedeutet Kutsche. Wie der Kutscher begleitet der Coach den Klienten, oft auch Coachee genannt, bei seiner Fahrt, wobei der Klient das Ziel seiner Reise vorgibt.

Coaching ist ein interaktiver und personenzentrierter Begleitungsprozess zwischen einem Coach und einem Klienten, bei dem der Coach weder Teil des Problems noch Bestandteil des Systems des Klienten ist. Interaktiv bedeutet, dass sowohl der Coach als auch der Klient gefordert sind und intensiv auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Begleitungsprozess heißt, dass der Coach keine direkten Lösungsvorschläge liefert, sondern den Klienten begleitet und dabei anregt, Ziele zu hinterfragen bzw. zu setzen und eigene Lösungswege zu entwickeln. Damit kommt der Coach nicht mit einem fertigen Lösungskoffer daher, wie das oft Berater machen. Stattdessen öffnen Coaches den Möglichkeits- und Lösungsraum der Klienten durch Impulse und Interventionen. Der Experte für das Problem ist somit auch der Experte für die Lösung.

S

Scrum Master

Der Scrum Master ist ergebnisverantwortlich für die Einführung von Scrum, wie es im Scrum Guide definiert ist. Er tut dies, indem er allen dabei hilft, die Scrum‐Theorie und ‐Praxis zu verstehen, sowohl innerhalb des Scrum Teams als auch in der Organisation.

Der Scrum Master ist ergebnisverantwortlich für die Effektivität des Scrum Teams. Er tut dies, indem er das Scrum Team in die Lage versetzt, seine Praktiken innerhalb des Scrum‐Rahmenwerks zu verbessern.

Scrum Master sind echte Führungskräfte, die dem Scrum Team und der Gesamtorganisation dienen.

Agile Coach

Agile Coaches unterstützen Organisationen, Teams und Individuen in ihrer Veränderung im Sinne agiler Werte und Prinzipien. Hierfür nutzen sie Coaching, Training und Sekundärberatung.

Coaching bedeutet, keine direkten Lösungswege zu liefern, sondern den Klienten zu begleitet eigene Lösungswege zu entwickeln. Trainings helfen, fehlendes Wissen über Agilität sowie deren Werte und Prinzipien zu vermitteln, um Lücken für die eigene passende Lösungsfindung durch den Klienten zu schließen. Sekundärberatung eröffnet dem Coach einen Weg, durch Impulse und Denkanstöße den vorhandenen Lösungsraum des Klienten gezielt zu erweitern.

Unabhängig von der gewählten Unterstützungsform sorgen agile Coaches dafür, dass die Entscheidung und Verantwortung für den nächten Schritt der jeweiligen Vewränderung beim Klienten verbleibt.

Agile Coaches bedienen sich in allen Unterstützungsformen, insbesondere Training und Sekundärberatung, einer coachenden Haltung. Das heißt das sich agile Coaches empatisch, distanziert zur Sache und dissotiiert zum System verhalten.

Der Zielraum des Coachings ergibt sich aus dem Auftrag des Teams oder der Organisation. Aus diesem Auftrag lassen sich die Rechte und Pflichten als agiler Coach ableiten.

Coaching

Das Wort „Coach“ kommt ursprünglich aus dem Englischen und bedeutet Kutsche. Wie der Kutscher begleitet der Coach den Klienten, oft auch Coachee genannt, bei seiner Fahrt, wobei der Klient das Ziel seiner Reise vorgibt.

Coaching ist ein interaktiver und personenzentrierter Begleitungsprozess zwischen einem Coach und einem Klienten, bei dem der Coach weder Teil des Problems noch Bestandteil des Systems des Klienten ist. Interaktiv bedeutet, dass sowohl der Coach als auch der Klient gefordert sind und intensiv auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Begleitungsprozess heißt, dass der Coach keine direkten Lösungsvorschläge liefert, sondern den Klienten begleitet und dabei anregt, Ziele zu hinterfragen bzw. zu setzen und eigene Lösungswege zu entwickeln. Damit kommt der Coach nicht mit einem fertigen Lösungskoffer daher, wie das oft Berater machen. Stattdessen öffnen Coaches den Möglichkeits- und Lösungsraum der Klienten durch Impulse und Interventionen. Der Experte für das Problem ist somit auch der Experte für die Lösung.

Cynefin Modell

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Effektiv

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Effizient

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Komplex

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Kompliziert

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Rot und Blau

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Scrum Master

Der Scrum Master ist ergebnisverantwortlich für die Einführung von Scrum, wie es im Scrum Guide definiert ist. Er tut dies, indem er allen dabei hilft, die Scrum‐Theorie und ‐Praxis zu verstehen, sowohl innerhalb des Scrum Teams als auch in der Organisation.

Der Scrum Master ist ergebnisverantwortlich für die Effektivität des Scrum Teams. Er tut dies, indem er das Scrum Team in die Lage versetzt, seine Praktiken innerhalb des Scrum‐Rahmenwerks zu verbessern.

Scrum Master sind echte Führungskräfte, die dem Scrum Team und der Gesamtorganisation dienen.

Gib hier deine Überschrift ein

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.